Home  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Pfarrer

Quelle: Kirchengemeinde Denzlingen, hn
 
Johannes Fecht
 
 
Quelle: Kirchengemeinde Denzlingen
 
Wilhelm Friedrich Lämmert
 

zurück     Drucken     per Mail versenden          

Pfarrerinnen und Pfarrer in Denzlingen

 

Quelle: Kirchengemeinde Denzlingen
Pfr. Otto Raupp 

Die meisten Angaben über die Pfarrer in Denzlingen sind den Kirchenbüchern zu entnehmen, die sie ja selbst geführt haben. Für die Zeit vor dem Dreißigjährigen Krieg ist uns eine solch kontinuierliche Quelle nicht erhalten. Da ist man auf einzelne Urkunden, Schriftstücke oder Grabsteine angewiesen.

Insgesamt sind auch Spuren der großen Geschichte in Denzlingen aufzufinden: 1556 wurde die Reformation eingeführt. Denzlingen war von da an ein evangelischer Ort.

Erst ab Ende des 19. Jahrhunderts konnten sich katholische Christen in Denzlingen wieder zum Gottesdienst versammeln. Im Jahr 1888 wurde an einem Wohnhaus in der Hinterhofstraße die Scheune zu einer Kirche umgebaut. Die Fenster des Kindergartens Hinterhofstraße lassen noch heute die ehemalige Zweckbestimmung des Hauses erkennen. Am 12. Mai 1889 fand seit der Einführung der Reformation erstmals wieder eine Messe in Denzlingen statt.

Die evangelische Kirche formierte sich 1821 als unierte Landeskirche. Ein Abgeordneter der Synode hatte verwandtschaftliche Beziehungen zu einem Denzlinger Pfarrer (Nr. 23)

In der evangelischen Kirchengemeinde wurde 1978 zur Pfarrstelle zusätzlich ein Pfarrvikariat eingerichtet, um der größer gewordenen Anzahl von Gemeindegliedern gerecht zu werden.

Im Jahr 1983 wurde die evangelische Kirchengemeinde in zwei Pfarreien untergliedert, in die Nord- und in die Südpfarrei. Im Jahr 2002 wurde das Gruppenpfarramt eingeführt und die Aufteilung in Nord- und Südpfarrei aufgehoben.


 

 
Quelle: Kirchengemeinde Denzlingen
   
Johannes Fecht
Johann Karl
Deimling
Wilhelm Friedrich
Lämmert 
 
Quelle: Kirchengemeinde Denzlingen, hn
 
Quelle: Kirchengemeinde Denzlingen, hn
 
 Ludwig Rudolf
Stern 
 Johannes Valentin
Emanuel Münch
 
     
     
     
     

 

 

1467 Teodwicus Kherer

1468 Johannes Arnegg

1469 Conradus Rigel

1469 Johannes Gartysen

1488 Georg Schmid

1493 Michael Kúll

1517 Michael Zeltmeister

1510 Balthasar Schue,

1553 Balthasar Fygenbach

1558 Caspar Schober

1602 Wolfgang Heyder

vor 1618 Lazarus Prätorius

1626 M. Philipp Reinhard

1636 Johannes Keßler

1649 M. Nikolaus Spengler

1666 Johannes Fecht - mehr: http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Fecht

1668 Matthias Lembke

1678 M. Philipp Marx Allgayer

1679 Johannes Kirchhoff

1709 Philipp Sigmund Klose (Close)

1714 Laurentius Hölzlin

1715 Johannnes Christian Axt

1735 Heinrich Christof Wagner

1748 Philipp Sonntag

1769 Johann Ludwig Rebstock

1799 Johann Karl Deimling   

1825 Friedrich Trautz     

1841 Wilhelm Friedrich Lämmert

1845 Heinrich Philipp Rupp

1870 Karl Friedrich Meyer

1882 Ludwig Rudolf Stern 

1899 Johannes Valentin Emanuel Münch

1919 Otto Heinrich Raupp

1938 Hermann Leser

1961 Gerhard Jung

1983 Friedrich Wilhelm Hahn

1990 Gabriele Seibert-Graf

1994 Wolfgang Rüter-Ebel

1994 Martina Haas-Stockburger und Rainer Stockburger

2007 Hans-Günter Hartwig

2011 Sabine König


 

Eine Liste mit weiteren Hinweisen und Quellenangaben ab dem Jahr 1467: 

 12.3.2015 hn

 

Keine Einträge vorhanden.