Home  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Mittagstisch

 
 
Von Mitte November bis Mitte März
ab 11 Uhr
im Karl-Höfflin-Gemeindehaus
 
Ganz herzlich sind wir dankbar für die große Akzeptanz und die positive Resonanz auf dieses Angebot!
 
Der Mittagstisch trägt sich ausschließlich durch Spenden aus der Bevölkerung, von Verein und der Unterstützung von Firmen!
 
DANKE!
 

Spenden bitte auf das Spendenkonto:

Volksbank Breisgau Nord
IBAN
DE82 6809 2000 0065 0500 21
BIC GENODE61EMM
Verwendungszweck: Mittagstisch

zurück     Drucken     per Mail versenden          

Mittagstisch

Der Mittagstisch geht weiter!

Nach dem beruflichen Ausscheiden als Gemeindediakon wird Harro Stefanovici den Mittagstisch fortgeführen. Unter seiner Leitung beginnt die neue Wintersaison. Er wird mit einem Vertrag als "geringfügig Beschäftigter" diese Aufgabe übernehmen. 

Ab Mitte November gibt es wieder eine warme Mahlzeit im KHG. Am Montag, am Mittwoch und am Freitag ist das Karl-Höfflin-Gemeindehaus ab 11 Uhr geöffnet. 

 

Gemeinschaft

Bis Mitte März wird für Bedürftige jeweils montags, mittwochs und freitags von 11 Uhr an die Tür zum KHG geöffnet sein. Schon lange vor elf stehen die Ersten davor. Wer friert, bekommt selbstverständlich auch schon vorab einen Kaffee oder Tee. Anders als z.B. bei der Schülermensa oder anderen Essensstellen wird vor dem Essen ein Tischgebet gesprochen. Früher musste das Harro Stefonivici alleine tun, seit Jahren schon trauen sich einige der Besucher und sprechen das Gebet. Das zeigt, dass sie sich wohl und sicher fühlen und so etwas wie Gemeinschaft spüren, für manche ist es auch Familienersatz.

Spenden

Der Mittagstisch finanziert sich seit Jahren ausschließlich durch Spenden. Da diese Spenden zweckgebunden sind, werden sie auch nur für diesen Mittagstisch eingesetzt. Sollten die Spender allerdings einverstanden sein, auch andere diakonische Aufgaben der Kirchengemeinde zu unterstützen, soll dies beim Einbezahlen auch angegeben werden. Im Hintergrund des Helferteams steht auch seit Jahren der Mediziner Burkhard Nuber bereit. Er kann mit ärztlichem Rat zur Seite stehen und bei Bedarf die gesundheitliche Betreuung gewährleisten. Die Gäste, die unser Angebot nutzen, kommen zum Teil aus Denzlingen, aber auch aus Bleibach, Buchholz, Gundelfingen, Sexau oder Emmendingen.

Kleidung

Kleidung kann jeweils montags, mittwochs und freitags von 11 bis 13 Uhr im KHG beim Helferteam abgegeben werden und sollte nicht vor dem Haus abgelegt werden, denn wir haben leider keine Lagerkapazität. Allen Helfern und Spendern sagen wir jetzt schon herzlich: Danke!

Team

In die neue Wintersaison gehen wir "Mittagstischler" wieder als Team, mit Ehrenamtlichen, die sich bereiterklären, jeweils montags, mittwochs oder freitags zur Stelle zu sein.
Dazu gibt es seit Jahren weitere Unterstützer. So kommt von der Bäckerei Dick seit vielen Jahren das Brot. Für den kleinen Kaffee nach dem Essen dürfen wir vom "Bahnhofsbäcker" süße Teilchen vom Vortag abholen.

Ausgangspunkt

Den Mittagstisch gibt es übrigens seit 1993. Wohnsitzlose, aber auch viele Bedürftige, leiden unter der kalten Jahreszeit, besonders wenn sie ihre Wohnung nicht immer richtig beheizen können. Wer vor 150 Jahren arm war, dem konnte es schon passieren, dass die Dorfgemeinschaft Geld für die Überfahrt nach Amerika sammelte und einen Hungerleider auswies, berichtete Dieter Ohmberger aus der Chronik unserer Gemeinde. Wir zogen daraus die Konsequenz, dass vor Ort Bedürftigen, Obdachlosen und Durchwanderern heutzutage ein Angebot gemacht werden müsse, und so entwickelte sich daraus der "Mittagstisch".


Ein Dankeschön an das Team

Thomas Pantel hat als Vorsitzender des Kirchengemeinderats im Juli 2017 an die an die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Mittagstisches geschrieben. Er hat verdeutlicht, dass es mit diesem diakonischen Projekt in unserer Gemeinde weitergehen soll. 

„Liebe Helferinnen und Helfer des Mittagstisches, 
zunächst einmal möchte ich Ihnen allen im Namen des gesamten Kirchengemeinderates ganz herzlich "DANKE!" sagen für Ihre - größtenteils sehr langjährige - und stets verlässliche Hilfe bei dem Angebot des Mittagstisches!

Uns ist dieses Angebot sehr wichtig, da es in besonderer und nachhaltiger Weise den Auftrag
Jesu erfüllt, sich um die "geringsten der Brüder und Schwestern" zu kümmern! Aus diesem Grunde ist es auch ein großer Wunsch, dieses Angebot aufrecht erhalten zu können - auch wenn mit dem Ruhestand von Harro Stefanovici sich das "Gesicht" des Mittagstisches sicherlich ändern wird und die Arbeit neu ausgerichtet werden muss. 

Für diesen Neubeginn möchte ich Sie alle ganz herzlich um Ihre Mithilfe bitten - am liebsten
natürlich so aktiv wie bisher, gerne aber auch "nur" mit Ihrem Rat für die weitere Planung.“
Wer gerne neu als ehrenamtliche Helferin oder Helfer einsteigen möchte, darf sich an Thomas Pantel, Sabine König oder Hans-Günter Hartwig wenden."